Der Gründungsgedanke und die Fortführung der Idee.

Das Erholungswerk Heinrich Imbusch e. V. ist eine gemeinnützige Einrichtung der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie und betreibt das Heinrich-Imbusch-Haus bei Königswinter im Naturschutzgebiet Siebengebirge.

Der Verein ist 1956 mit dem Ziel gegründet worden, jenen älteren Kolleginnen und Kollegen, die in ihrer aktiven Zeit erhebliche persönliche Opfer – für die Gewerkschaft – erbracht haben, einen kostenlosen Erholungsaufenthalt zu ermöglichen.

Hieraus resultiert der Gedanken zur Gründung eines Heimes, das Erholungssuchenden nach einem langen und oft mit erheblichen gesundheitlichen Schäden abschließenden Arbeitsleben die Möglichkeit bietet, Ruhe und Erholung zu finden.

Heute sagen wir unseren langjährigen Mitgliedern, die nicht mehr im aktiven Arbeitsleben stehen. Dank für ihren unermüdlichen Einsatz für die Gewerkschaft und die gewerkschaftspolitischen Ziele mit einem einmaligen 10tägigen kostenlosen Erholungsaufenthalt. Die Einladung ist eine einmalige Auszeichnung.

Begleitpersonen der Erholungssuchenden können gegen Kostenbeteiligung mitfahren.

Seit 1956 waren über 85.000 Erholungssuchende zu Gast im Heinrich-Imbusch-Haus. Jedes Jahr können heute ca. 1.740 Plätze belegt werden.

Die Lage

Das Haus liegt im wunderschönen Naturpark Siebengebirge am Westhang des Berges "Rosenau", eingebettet zwischen dem "Petersberg" und dem "Ölberg".

Der Naturschutz hat natürlich auch Auswirkungen auf das Haus. Das gilt besonders für alles, was mit der Ver- und Entsorgung zusammenhängt. Auch die Anfahrt mit dem Pkw ist - abgesehen von einigen Sondergenehmigungen - nicht gestattet. Wir respektieren diese Auflagen, weil wir selbst daran interessiert sind, dass unsere Kolleginnen und Kollegen hier Ruhe und Erholung finden.

Zum Haus selbst

Das Haus finanziert sich fast ausschließlich aus Spenden.

Spenden unserer Kolleginnen und Kollegen aus der Mitbestimmung, die eine Funktion als Aufsichtsratsmitglied, Arbeitsdirektor, Abteilungsleiter usw. wahrnehmen und einen Teil ihrer Vergütung aus diesen Tätigkeiten an das Erholungswerk Heinrich Imbusch e. V. abführen.

Die Zimmer sind zweckmäßig ausgestattet. Sie umfassen neben Schlaf- und Aufenthaltsbereich eine Nasszelle mit Dusche und WC. Handtücher werden zur Verfügung gestellt. Die Unterbringung erfolgt in Zweibettzimmern.

Im Unterhaltungs- und Freizeitbereich gibt es folgende Einrichtungen: Kegelbahn, Tischtennis, Bocciabahn, Billard, Fernseh- und Aufenthaltsräume, Cafeteria und Bücherei, Internet, Saunafahrten u.v.m.. Es können auch Fahrräder ausgeliehen werden.

Die meist gestellten Fragen

1. Wann darf ich zur Rosenau?
Wenn man nicht mehr im aktiven Berufsleben steht.

2. Ich bin weit über 10 Jahre in der Gewerkschaft und im Ruhestand, darf ich kommen?
Ja, langjährige Mitglieder im Ruhstand dürfen kommen.

3. Darf ich zweimal kommen?
Schön wäre es, aber es ist ein DANKESCHÖN für langjährige Zugehörigkeit, deshalb leider nur einmalig.

4. Darf ich mit meinem Auto zur Rosenau kommen?
Leider nicht, wir liegen im Naturschutzgebiet, dort besteht Fahrverbot. Es besteht aber die Möglichkeit das Auto „fußnah“ auf einem Parkplatz abzustellen. Fahrkosten und Parkgebühren werden nicht erstattet.

5. Wer darf als Begleitperson mitkommen ?
Ehepartner/Lebensgefährten unter Kostenbeteiligung.

6. Gibt es Einzelzimmer?
Wir haben Zweibettzimmer. Es wäre toll, wenn Kolleginnen und Kollegen die anreisen sich schon kennen. Aber hier kann man auch nette Zimmerbewohner kennenlernen.

7. Das EHI Haus Rosenau liegt mitten im Wald, ist denn da was los, kommt man von dort auch gut woanders hin?
Aber sicher, der nächster Ort liegt 1,5 km entfernt, zur Bushaltestelle 20 Min., Taxi , Straßenbahn, Bonn, Köln ………, also bei uns kann man/frau viel unternehmen.

8. Wo kann ich mich anmelden?
In den Ortsgruppen , Seniorenarbeitskreisen und in den IGBCE Bezirken.

9. Wann bekomme ich meine Unterlagen ?
Nach der Anmeldung bekommt Ihr eine Bestätigung,die Unterlagen werden rechtzeitig vor dem Reisetermin zugeschickt.

Gibt es noch Fragen ???? Meldet EUCH bei uns. Weitere Informationen bekommt man unter dieser Telefon-Nummer. 02223/9204-0 oder 02223/9204-24.

Erholungswerk Heinrich Imbusch e. V.